Heiße Quellen Wo schon die alten Römer kurten

Der Schreibtisch quillt über, der Terminkalender platzt aus allen Nähten, im Kühlschrank verhungert eine Maus, und der Wagen muss zur Inspektion. Das ist genau der richtige Zeitpunkt, um abzutauchen.

Heiße Quellen

  • Aachen hat die heißesten Quellen West-Europas
  • ihr Wasser ist bis zu 70° C heiß
  • der hohe Schwefelgehalt gibt ihnen den spezifischen Geruch
  • heute noch genutzt: Kaiser-, Rosen-, Landesbad- und Schwertbadquelle

Machen Sie es wie die alten Römer oder Kaiser Karl. Gönnen Sie sich eine Pause in den Carolus Thermen, der modernen Form von Aachens berühmten heißen Quellen.

Orientalische Badewelten, Saunalandschaften und Thermalwasserbecken im Innen- und Außenbereich tun nicht nur dem Körper, sondern vor allem auch der Seele gut. Hier kann man tief Luft holen, zur Ruhe kommen, Kraft tanken und den Alltag vergessen.

Den über 30 schwefelhaltigen Quellen, den heißesten nördlich der Alpen, mit vielen Mineral- und Spurenelementen verdankt die Stadt bis heute den Titel „Bad Aachen“ und dem heilkräftigen Wasser drei Kurkliniken im Kurviertel „Burtscheid“.

Aachen wurde nach seinen heißen Quellen benannt

Genau genommen verdankt sie dem Wasser auch ihren Namen und ihre Existenz. Das lateinische „aqua“ sowie das fränkische „ahha“ für Wasser bilden den Wortstamm für Aachen.

Über Jahrhunderte haben die Quellen die Geschichte Aachens bestimmt. Seit keltischer Zeit zieht es Menschen zu ihnen hin. Vor Kaiser Karl erholten sich hier schon die Römer in den größten Römerthermen West-Germaniens. Karl der Große erkor nicht zuletzt wegen der heißen Quellen Aachen zu seiner Lieblingspfalz.

Im 18. und 19. Jahrhundert kurte hier dann die feine Welt – von Casanova bis zum russischen Zaren. Die Nutzung des heißen Wassers hat Bauwerke entstehen lassen und die Ausbildung ganzer Industriezweige begünstigt, u. a. auch Aachens einstmals berühmte Tuchindustrie.

Heute versorgt das Wasser einiger Quellen unterirdisch die Carolus Thermen, die Kurkliniken und mehrere Brunnen in der Stadt. Aber es dient nicht nur der Gesundheit, sondern auch der Schönheit: als Bestandteil in Kosmetikprodukten.

Sie benötigen Flash um diesen Video-/Audio-Player zu sehen.

Carolus Thermen - Impressionen

Lust auf mehr

Weblinks

Wo der Kurgast König istAngebot und Informationen zur Kurstadt Aachen Die Carolus ThermenWellness mit echtem Thermalwasser Aachener Thermalquellen auf WikipediaWissenswertes zu den Aachener Thermalquellen